This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more

Die Auserwaehlten Lyrics

x
Langsam steigt der Mond durch die ewigen gr?nen Tannen empor
das Licht, bei dem unser Feind sein gekreuzigtes Leben verlor
Ein Fl?stern, Wispern und Raunen erf?llt die kalte Nacht
die Gesch?pfe der Dunkelheit sind zu neuem Leben erwacht

Den Pfad der Heiden
kannst du ihn sehen
Den Weg musst du
alleine gehen

Einsamer Wanderer, verleugnet und verjagt, durch Angst und Neid
entlang der unsichtbaren Pfade, durch Nebel und Dunkelheit
Durch die alten W?lder, die vergessen und zerst?rt, f?hrt sein Weg
ihm begegnen und lachen h?ren kann nur, wer die Runen versteht

Manchmal sieht man zwei Raben einen alten Mann begleiten
nur Helden reinen Herzens erw?hlt er, bei ihm zu bleiben
Gemeinsam sitzen sie am Feuer und ritzen alte Runen
nur Heiden h?ren Wotans S?hne mit den W?lfen heulen

Ich durchstreife dunkle W?lder
die Nacht umwandelt mein Gesicht
Das Raunen wird immer k?lter
und der Wind zu mir spricht
x

Shares

x

More Lyrics of Menhir

Similar Songs

Menu